Freilicht-Theater in Corona-Zeiten

Einige wenige Veranstalter haben sich von den Auflagen zum Corona-Schutz nicht entmutigen lassen und führen ihren Anlass durch. So auch das Theater am Bahnhof TaB in Reinach mit seiner freilicht Produktion „Der Kirschgarten“. Mit Einsatz und Ideen haben sie ein wirksames Schutzkonzepte umgesetzt, das den Gästen und Zuschauern kaum auffällt und einen entspannten Theatergenuss ermöglicht. Dazu gehört auch:

  • Eine Zuschauertribünen mit zusätzlichen freien Plätzen
  • Sektoreneinteilung mit genügend Abstand
  • Grosszügige Cateringbereiche mit gedeckten Plätzen

Eine von der Natur zurückeroberte Industriebrache liefert den stimmungsvollen Rahmen dazu. Wir wünschem dem TaB toitoitoi und viel Erfolg.

Unser Beitrag:


 

 

Openair Kino mit Schutzkonzept

Mehr als ein Duzend Open-Air Kinos in der Schweiz mit konsequent umgesetzten Schutzkonzepten. Neben verschiedenen organisatorischen Massnahmen des Veranstalters gehören dazu auch:

  • Einteilung der Zuschauertribünen und Bestuhlungen in Sektoren
  • Genügende Abstände zwischen den Sektoren
  • Beschriftung von Sektoren, Sitzreihen oder Sitzplätzen
  • Grosszügige Cateringbereiche mit ausreichend Sitzplätzen
  • Personenleitsystem mit Absperrbändern etc.

Trotz Mehraufwand bei Planung und Umsetzung wird damit ein ungetrübtes Kino-Sommer Erlebnis ermöglicht.

Unser Beitrag dazu:

 

Gesangsfest in Hitzkirch

Ueber 103 Chöre aus der ganzen Schweiz kamen im Juni nach Hitzkirch um sich am Innerscheizer Gesangsfest zu messen und einfach auch die Freude am Singen zu feiern.

Damit ein Fest dieser Grössenordnung reibungslos über die Bühne geht, braucht es viel Planung und einen grossen Einsatz der organisierenden Vereine. Auch die Infrastrukture muss natürlich stimmen.

Unser Beitrag zu dem Anlass: